Welche Nahrungsergänzungsmittel ersetzt AG1 – und wie kombinierst du andere Nährstoffe?

Hast du dich auch schon immer gefragt, ob neben deiner morgendlichen Portion AG1 noch weitere Supplements sinnvoll sind? Vielleicht willst du dieses Jahr aber auch sportlich hoch hinaus und überlegst, ob du AG1 nicht auch in deinen Proteinshake mischen kannst. In diesem Blogbeitrag erfährst du, welche Nahrungsergänzungsmittel AG1 ersetzt und wie du AG1 gezielt mit anderen Supplements kombinierst, um maximale Wirkung zu erzielen.

Was ist Supplement-Stacking?

Beim Supplement-Stacking (engl. Stacking – Deutsch: Stapeln) werden mehrere Nahrungsergänzungsmittel oder einzelne Inhaltsstoffe gezielt kombiniert, um bestimmte Gesundheits- oder Fitnessziele zu erreichen. Ziel ist es, einen Synergieeffekt zu erzeugen: Die Wirkung einzelner Nahrungsergänzungsmittel oder Inhaltsstoffe soll dabei verstärkt werden. Diese „Stacks“ können aus mehreren Produkten bestehen, die zusammen gekauft und über den Tag verteilt eingenommen werden. Man kann verschiedene wirkungsvolle Inhaltsstoffe aber auch in einem einzigen Produkt vereinen – so wie in AG1, das mit den vielen enthaltenen Inhaltsstoffen selbst ein Stack verschiedener Produkte ist.

Was ist Supplement-Stacking?
Was ist Supplement-Stacking?

Warum ist die gezielte und kombinierte Einnahme von Supplements wichtig?

Es ist aus mehreren Gründen sinnvoll, Nahrungsergänzungsmittel zusammen einzunehmen und ihre Einnahme aufeinander abzustimmen.

Nährstoffsynergien: Bestimmte Nahrungsergänzungsmittel wirken synergistisch und verstärken einander in ihrer Wirkung. Zum Beispiel verbessert die Kombination von Vitamin C und Eisen die Eisenaufnahme. Auch in AG1 sind die Inhaltsstoffe so sinnvoll aufeinander abgestimmt, dass die Gesamtwirkung der Nährstoffe verstärkt wird. Beispielsweise kombiniert AG1 Vitamin C, Vitamin E und Alpha-Liponsäure, damit sie gemeinsam wirken und dein Körper sie leichter aufnehmen kann. Das Trio aus Folsäure, Vitamin B6 und Vitamin B12 wirkt synergetisch, um den Homocysteinspiegel zu regulieren. Homocystein ist eine schwefelhaltige Aminosäure, die im Stoffwechsel gebildet wird. Erhöhte Homocysteinspiegel im Blut sind ein Risikofaktor für bestimmte Krankheiten, wie beispielsweise Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Das in AG1 enthaltene Zink unterstützt die Aufnahme von Vitamin A.

Nährstoffaufnahme: Einige Nährstoffe werden in Kombination besser aufgenommen. Vitamin D zum Beispiel ist fettlöslich und wird daher besser aufgenommen, wenn es mit einer gesunden Fettquelle kombiniert wird. Das in AG1 enthaltene Lecithin fördert die Aufnahme von Vitamin E.


Bestimmte Gesundheitsziele: Die gezielte Einnahme mehrerer Nahrungsergänzungsmittel ist vor allem in der Fitness- und Sporternährung sehr beliebt. Sportler oder Menschen mit bestimmten Gesundheitszielen kombinieren Nahrungsergänzungsmittel, um ihre Leistung, Regeneration und das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern. Beispielsweise profitiert ein Bodybuilder von einem Muskelaufbau-Stack: Proteinpulver, das essenzielle Aminosäuren für Muskelreparatur und -wachstum liefert und Kreatin, das die körperliche Leistungsfähigkeit bei kurzzeitigen, hochintensiven Trainingseinheiten steigert.


Welche Nahrungsergänzungsmittel werden durch AG1 ersetzt?

AG1 ist ein More-in-One Produkt mit mehr als 70 Inhaltsstoffen, das viele andere Supplements ersetzt. AG1 wurde so konzipiert, dass es in nur einer täglichen Portion ein Nährstoff-Fundament aus sechs verschiedenen Produkten liefert, darunter:

  • Vitamine
  • Mineralstoffe
  • Bakterienkulturen
  • Antioxidantien
  • Einen Pilz-Komplex
  • Natürliche Pflanzenstoffe

AG1 ist ein Foundational Nutrition Supplement und macht somit viele Multivitamin- und Multimineralienpräparate, Bakterienkulturen sowie Greens- und Superfood-Mischungen überflüssig. Auch viele einzelne Nahrungsergänzungsmittel wie beispielsweise Vitamin C- oder Vitamin B12-Tabletten kannst du dank AG1 getrost im Drogerieregal stehen lassen.

AG1 Inhaltsstoffe
AG1 Inhaltsstoffe

AG1 liefert dein Nährstoff-Fundament in nur 60 Sekunden am Tag

Wie kombiniere ich AG1 mit typischen Stacking-Supplements?

Vitamin D3

Vitamin D hilft, Knochen, Zähne und Muskeln gesund zu erhalten. Unser Körper bildet Vitamin D, wenn wir uns draußen aufhalten und die Sonne direkt auf unsere Haut scheint. Gerade in den Wintermonaten, wenn sich die Sonne nur noch selten zeigt, produzieren wir jedoch nicht genug Vitamin D aus dem Sonnenlicht. Deshalb gewinnen vor allem dann andere Vitamin-D-Quellen an Bedeutung. Du findest es in einigen Lebensmitteln, wie fettem Fisch (Lachs), Eigelb und angereicherten Milchersatzprodukten, wie Sojamilch. Eine weitere Quelle für Vitamin D sind Nahrungsergänzungsmittel. Du kannst Vitamin D3 zusammen mit AG1 einnehmen.


Omega 3-Fettsäuren

Omega-3-Fettsäuren sind mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die für unsere Gesundheit wichtig sind. Wir benötigen sie für viele normale Körperfunktionen, z. B. für die Steuerung der Blutgerinnung und den Aufbau von Zellmembranen im Gehirn. Da unser Körper Omega-3-Fettsäuren nicht selbst herstellt, müssen wir sie mit der Nahrung aufnehmen. Zu den Nahrungsmitteln, die reich an Omega-3 sind, gehören beispielsweise fetter Fisch wie Lachs, Nüsse und Leinsamen. AG Premium Omega-3 ist unser eigenes Omega-3-Fettsäure-Fischöl-Präparat, das auf nachhaltige Weise aus frischem, wild gefangenem Fisch gewonnen wird. Wenn du ein AG1-Abo hast, kannst du es dir easy in unserem Shop dazu bestellen. Du kannst Omega-3 problemlos zusammen mit AG1 nehmen.

Kreatin

Kreatin dient der Energieversorgung der Körperzellen, insbesondere der Muskelzellen. Es kommt natürlicherweise in rotem Fleisch und Fisch vor, wird vom Körper selbst hergestellt und kann auch in Form von Nahrungsergänzungsmitteln aufgenommen werden. Kreatin ist vor allem bei Profisportlern sehr beliebt und soll u. a. bei hochintensiven Trainingseinheiten unterstützend wirken. Du kannst Kreatin zusammen mit AG1 nehmen.


Melatonin

Melatonin ist ein Hormon, das natürlicherweise in deinem Körper vorkommt. Es steuert, wie und wann du schläfst. Nachts steigt dein Melatoninspiegel an, bevor er sich tagsüber wieder normalisiert. Oft nehmen Menschen mit Schlafproblemen Melatonin in Form eines Nahrungsergänzungsmittels zu sich – kurz vor dem zu Bett gehen. Es wird daher nicht zusammen mit AG1 eingenommen, das Teil der Morgenroutine ist.


Protein

Mikronährstoffe spielen eine entscheidende Rolle beim Aufbau von Muskelprotein nach dem Training. Bestimmte Mikronährstoffe, vor allem Mineralstoffe wie Magnesium und Zink, wirken oft als Cofaktoren für Enzyme, die bei zellulären Prozessen, einschließlich der Proteinsynthese, beteiligt sind. Ein Beispiel ist die Wirkung von Vollei, speziell dem Dotter, der Mikronährstoffe wie Zink, Selen, Kupfer, Magnesium und Phosphatidylcholin enthält. Der Verzehr von einem ganzen Ei fördert die Muskelproteinsynthese stärker als der Konsum von reinem Eiweiß. Also, sei kreativ und mische dein AG1 gerne mit deinem Proteinshake – für eine synergistische Unterstützung auf deinem Weg zu mehr Muskelkraft. Übrigens: AG1 enthält pro Portion 2g Protein.

Eisen

Eisen ist wichtig für die Entwicklung roter Blutkörperchen, die den Sauerstoff durch den Körper transportieren. Es trägt auch dazu bei, dass das Immunsystem richtig funktioniert und kann helfen, Müdigkeit zu verringern. Erwachsene Frauen im Alter von 19–50 Jahren haben einen höheren Bedarf an Eisen als Männer und ältere Frauen. Das liegt daran, dass die Menstruation (die monatliche Regelblutung einer Frau) Eisenreserven aufbraucht, besonders wenn du starke Perioden hast oder dich eisenarm ernährst. AG1 enthält kein zugesetztes Eisen, da es die Aufnahme anderer Nährstoffe in AG1 beeinträchtigen würde. Der Eisenbedarf ist je nach Alter, Ernährung und Geschlecht auch sehr individuell. Wir empfehlen dir, deinen Arzt zu konsultieren, wenn du dir wegen eines möglichen Eisenmangels Sorgen machst. 

Eisen-Supplemente sollten am besten immer mit Vitamin C eingenommen werden, da das die Aufnahme erhöht. Es gibt Kombipräparate, die beide Stoffe miteinander vereinen. Ansonsten kannst du dein Eisen-Supplement auch mit einem Glas Orangensaft zu dir nehmen. Nimm Eisen möglichst nüchtern, ungefähr eine Stunde vor dem Frühstück zu dir. So kann der Körper am meisten davon aufnehmen. Nimmt man Eisen zu einer anderen Tageszeit ein, sollte die letzte Mahlzeit mindestens zwei Stunden her sein. Lass auch zu der Einnahme von AG1 reichlich Abstand. AG1 enthält Polyphenole, die bekannte Hemmstoffe für die Bioverfügbarkeit von Eisen sind.

AG1 - Das “More in One”-Nährstoff-Fundament
AG1 - Das “More in One”-Nährstoff-Fundament

AG1 ist dein More-in-One-Lösung in nur 60 Sekunden

Statt dir also selbst überlegen zu müssen, wie du verschiedene Einzelpräparate jetzt am besten kombinierst, hat das Wissenschafts-Team bei AG diese Arbeit bereits für dich erledigt. Mit über 70 Inhaltsstoffen unterstützt AG1 die wichtigsten Gesundheitsbereiche wie Immunsystem1, Hormonfunktion8, Energielevel2 und mentalen Fokus4. Und das Beste: Die Inhaltsstoffe in AG1 werden zudem in einer Form bereitgestellt, die vom Körper gut aufgenommen werden kann, um maximale Effizienz zu gewährleisten. Außerdem sind sie so sinnvoll aufeinander abgestimmt, dass die Gesamtwirkung der Nährstoffe verstärkt wird. Das ist nicht nur einfacher, sondern auch smart: So sparst du nämlich nicht nur Zeit und Aufwand, sondern auch Geld. Hier findest du noch mehr Infos zum AG1 Preis.